SEGA kündigt neues Project Diva X und Project Diva Future Tone bei der Tokyo Game Show an!

16. September 2015

SEGA hat bei der Tokyo Game Show heute einige neue Informationen bezüglich der beiden Spiele Project Diva Future Tone (das Arcade Spiel für die PS4) und Project Diva X veröffentlicht.

Zuerst wurde das PV für „Strangers“  von Project Diva X enthüllt (Screenshot oben) und bestätigt, dass zwei bereits bekannte Spielmodule in dem Spiel wieder verfügbar sind: die Honey Whip und das Neko Neko Cape (Kitty Cape in der westlichen Project Diva Version). Zudem wurde das neue offizielle Werbebild für Project Diva X veröffentlicht und ist, kaum überraschend, illustriert von KEI, allgemein bekannt für die Darstellung der Hatsune Miku V2 Version und alle anderen bisherigen Project Diva Spielecover.

Der SEGA feat. Hatsune Miku Project-Serien Vorsitzende, Utsumi Hiroshi, hat angegeben, dass das PlayStation 4 Project Diva Arcade Spiel: Future Tone (genannt Project Diva Future Tone für PS4) ein Paket beinhalten wird, welches einen „ritterlichen Geist“ zeigt, ein Geschenk an die Fans für ihre Unterstützung. Dies gibt einen Hinweis, aber bestätigt noch nicht, die umfangreiche 200+ Songliste für die PlayStation 4 Plattform. Eine 1080p Auflösung und 60fps Rate wird es auch für die PS4 Version geben. Der genaue Veröffentlichungszeitraum 2016 wurde bisher noch nicht bestätigt. Es werden weiterhin Ideen für eine weitere Monetarisierung des Spiels entwickelt. Es wird vermutet, dass alle zukünftigen Song Veröffentlichungen fürs Arcade Spiel via DLC bezahlt werden.

Hiroshi erwähnte zudem, dass das Team immer noch versucht herauszufinden, wie sie die PlayStation 4 Controller Knöpfe am Besten miteinbeziehen, da alle 4 Symbole gleichzeitig zu treffen „die Daumen umbringen“ würde. Ein passender Arcade-Style Kontroller, welches mit dem Spiel einhergehen wird, wäre eine Möglichkeit.

Während des Livestreams wurde eine Anzahl von Songs im Hintergrund abgespielt und vor allem einer hat die Aufmerksamkeit auf sich gezogen: Nebula von Tripshots. Da Tripshots einer der bestätigten Producer für Project Diva X ist, wird vermutet, dass dieser Song in dem Spielt enthalten sein wird.

Bezüglich Project Diva X wurden, via Famitsu und SEGA, einige neue Details bekannt gegeben. Das Spiel wird zwei neue Module beinhalten: „Judgement” designed von Tama und “Silent Voice” designed von Tokichi. Diese Module werden für die Songs: Love Trial von 40mP und Strangers von HeavenzP verwendet.

Die neuen Informationen beinhalten auch das der neue „Quest-Modus“ des Spiels es ermöglicht alle Module, Songs, Stages, Accessoires, etc. freizuschalten. Er ermöglicht ebenfalls die Module in einer anderen Art und Weise freizuschalten. Durch das Absolvieren des „Chance Time“ Events, gibt es die Möglichkeit das neue Modul sofort freizuschalten und hinzuzufügen anstatt es erst im Shop zu kaufen, wie man es sonst gewohnt war. Alternativ kann man diese auch traditionell im „Free Play“ Modus freischalten.

Die Spannungsanzeige ersetzt die typische Songfortschrittleiste der bisherigen Project Diva Spiele, auch wenn noch unklar ist, ob diese zum Quest Modus oder auch zum Free Play Modus zählt oder nicht. Sie wird fast genauso wie die alte Fortschrittanzeige funktionieren, wo man eine bestimme Prozentzahl erreichen muss, um den Song erfolgreich zu beenden.

Outfits haben interessanter Weise diesmal Attribute, welche die „Spannung“ in dem Gameplay beeinflussen, und es leichter oder schwerer(?) machen den Song zu beenden. Bestätigte Modulattribute sind unter anderem: Silent voice (COOL), Original (NEUTRAL), Judgement (CUTE), Honey Whip (BEAUTY), and Neko Neko Cape (CHAOS). Es wurde auch bestätigt, dass Items bzw. Accessoires ebendfalls Attribute haben werden.

Es scheint fast so, dass Project Diva einige RPG Gameplay Elemente übernimmt, oder nicht?

Quelle:
Mikufan.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + = 15

Wir haben nach einer 5 Jährigen Pause erst vor kurzem wieder angefangen die Website zu aktualisieren, das führt dazu das noch nicht alle Daten aktuell oder fehlerhaft sind.